RPR-registrierte Privatrunde

Jeder, der ohne Druck eines Turnieres sein Handicap verbessern möchte, kann die Möglichkeit einer RPR-Runde nutzen. Sie ist ein vorgabenwirksame Golfrunde über 9 oder 18 Loch.

Das ist vor dem Spielen einer RPR-Runde zu beachten

  • Jeder Golfer darf RPR-Runden spielen.
  • Die Runde kann auf jedem Platz in Deutschland gespielt werden (max. 1 Runde pro Tag).
  • Der Platz muss handicaprelevant gesteckt sein.
  • Der Zähler muss einen HCPI von 54 oder besser haben (Golf-Professionals dürfen nicht zählen!).
  • Ein RPR ist nur handicaprelevant, wenn sich der Spieler vor Beginn der Runde im Sekretariat registriert hat.
    Welche Angaben sind notwendig?
    • Datum der Runde
    • Name, Club und der HCPI des Spielers
    • Name, Club und der HCPI des Zählers
    • Die zu spielenden Löcher (z.B. 1-18; 1-9; 10-18)
    • Farbe der Abschläge (rot oder gelb)
  • Nach Beendigung der Runde ist die ausgefüllte Scorekarte von Spieler und Zähler unterschrieben im Sekretariat abzugeben. Eine nicht abgegebene Scorekarte kann trotz allem zu einem handicaprelevanten Ergebnis durch den Spielausschuss führen.

RPR-Runden bieten dem Golfspieler die Möglichkeit neben den Wettspielen individuell handicaprelevante Ergebnisse einzureichen.

RPR-Runde anmelden

Sie möchten an folgendem Turnier teilnehmen: